MUS-E® Programm


Im Mittelpunkt der MUS-E Projekte steht die soziale, emotionale und körperliche Sensibilisierung von Schulkindern einer Klasse im Rahmen einer ganzheitlichen Bildung. Künste unterschiedlichster Sparten wie Theater, Tanz, Musik, bildende Kunst oder Film werden über zwei Jahre wöchentlich während zwei Lektionen in den Schulalltag integriert. Schülerinnen und Schüler sollen mit Hilfe der Künste sich selbst und die Umwelt besser verstehen lernen sowie ihre Fähigkeiten und Stärken entdecken.

In der Schweiz dauern MUS-E-Module innerhalb des zweijährigen Projekts ein Quartal oder Semester. Die wechselnden Kunstsparten sind mit einer Doppellektion pro Woche im Klassenzimmer präsent.

Das Programm strebt nach langfristiger Wirkung und erreicht dadurch im Vergleich zu anderen Kunstprogrammen an Schulen nicht zuletzt durch die Dauer der einzelnen Projekte eine wesentliche Nachhaltigkeit.



Informationen zu MUS-E


Dokumentation deutsch
Flyer deutsch

Documentation française
Flyer français

Documentazione italiana
Flyer italiana



Forschung

 

HSLU - Musik (2016)

Evaluationsbericht MUS-E im Kanton Luzern

Ein Pilotprojekt der Hochschule Luzern – Musik in Zusammenarbeit mit SchuKuLu und MUS-E® CH/FL von Suse Petersen



PH St. Gallen

Evaluationsbericht MUS-E 2014

Looser, D. (2014). Evaluation MUS-E. Eine quantitative und qualitative Erhebung bei Schüler/-innen, Lehrpersonen, Kunstschaffenden, Eltern und Schulleitungen mit Kontrollgruppen-Vergleich in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. PHSG: Institut für Bildungsevaluation, Entwicklung und Beratung


Evaluation: Entwicklungsprojekt MUS-E@PHSG 2007 bis 2012

Schlussbericht über die MUS-E Pilotprojekte in der Ostschweiz.

MUS-E Evaluation für Schule X
Empirische Studie zur Konstruktion eines Evaluationsverfahrens für MUS-E in Schulen im Zusammenhang mit ästhetischer Bildung - Eine Masterarbeit MAS In Teacher Education von Elisabeth Karrer, Dozentin PHSG


Erziehungsdirektion des Kantons Bern

Evaluation des Programms Bildung und Kultur


CAP
MUS-E Die Sprache der Kunst zieht Kreise
Die Akademie Führung & Kompetenz am Centrum für angewandte Politikforschung (im Folgenden: CAP) hat die Wirkung des Programms MUS-E untersucht und daraus Empfehlungen für die Fortführung der Projektarbeit formuliert.



 

Veröffentlichungen


Institute for Art Education der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Zeit für Vermittlung  - Eine online Publikation zur Kulturvermittlung

 

Manifest der Schweizerischen UNESCO Kommission:
UNESCO_MANIFEST_ARTS_AND_EDUCATION_DE
UNESCO_MANIFEST_ARTS_AND_EDUCATION_FR
UNESCO_MANIFEST_ARTS_AND_EDUCATION_IT