Steckbriefe MUS-E Artists

Barbara Schneebeli



Kunstsparten
Sprechtheater
Musiktheater
Musical/Oper/Operette
Gesang
Instrumentenbau
Klassik
Gegenwartsmusik

 

Künstlerische Erfahrungen Konzerttätigkeit als Oratoriensängerin, viele Liederabende (oft mit Querverbindungen), Auftritte als Diseuse und Chansonniere, Gast-Diva beim "Orchester Kur und Bad" und den "Quattro Stagioni". Sängerin im Hassler Consort, dem Vokalensemble Zürich und den Basler Madrigalisten. Saison 2012/13 im Variété Schaffhausen als Sängerin und Multiinstrumentalistin. Kinderkonzertereihen an der Musikschule Riehen und in der Peterskirche Basel. Auftritt mit "La Satire continue" im Teufelhof Basel März 2015.
Immer wieder Projekte mit Musik und Szene, mit der Stimme, dem Kontrabass, dem Akkordeon, dem Klavier und vielem mehr, was klingt.
 
Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit und ohne Kinder Unterrichtstätigkeit als Primar- und Schulmusik ll-Lehrerin, langjährige Erfahrung als Chorleiterin und Vokalensemblecoach, über 20 Jahre Museumspädagogik (sowohl Schulklassen wie Erwachsene), Stimmbildungsgruppen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene), inszenierte Kinderkonzerte, 2 Jahre lang Instrumentenbaukurse am "Children's Corner" des Lucerne Festival, Theatergruppen und -kurse.
 

Meine Motivation zur Tätigkeit im Programm MUS-E Kinder sind die Zukunft der Welt - da verschenke ich gerne meine besten Ideen und mein professionellstes Können.
Ausserdem gibt es nichts Erfrischenderes, als sich von Kindern inspirieren und mitreissen zu lassen.
 
Was macht die Einzigartigkeit meiner Workshops aus Ich bin durch meine eigene Neugierde sehr multifunktional einsetzbar.
 
Meine Vorgehensweise / Mein Arbeitsansatz Was das Singen betrifft: Viel singen! Was die Klanglust hergibt, das Wunschrepertoire der Klasse ausbauen, BodyPercussion und/oder (selbstgebaute) Instrumente dazunehmen, Bewegung einbauen.

Sollte Stimmbildung ein Thema sein: Die körperlichen Gegebenheiten der Stimme kennenlernen und sie so organisch wie möglich entwickeln und einsetzen.

Punkto Theater: Ausprobieren! Und in diesem so entstehenden "Schrotthaufen" die Goldkörnchen heraussieben und polieren.
Am liebsten eigene Geschichtsfäden spinnen und weben, gerne auch bestehende Stücke einer Klasse/Situation auf den Leib schneidern.

 

« zurück